Moxibustion

Die Moxibustion (Moxa-Therapie) ist eine kombinierte Phyto- und Wärmetherapie. Das heißt, bestimmte Areale oder Akupunkturpunkte des Körpers werden mit dem Abbrennen von getrocknetem Beifußkraut erwärmt.

 

Es gibt verschiedene Arten von Moxibustion:

  • Anwendung von Moxazigarren, das heißt, dünne in Papier eingerollten Stangen werden dicht über die vorgesehene Körperstelle gehalten, sodass diese sich erwärmt.
  • Behandlung mit Moxakegeln oder Zylindern, die auf Plättchen angebracht sind und direkt auf die Haut gelegt werden.
  • Bei der Moxibustion mit einem Moxakästchen können größere Bereiche von nahe beieinandergelegenen Akupunkturpunkten erwärmt werden.

 

Hauptsächlich wird Moxibustion eingesetzt bei Kältekrankheiten und dadurch verursachte Schmerzen im Bewegungsapparat sowie bei Durchblutungsstörungen, Rückenschmerzen und Schwäche bzw. einem Erschöpfungszustand.

Des Weiteren wird die Moxa-Therapie bei Erkrankungen älterer Menschen mit schwachen Kostitutionen und degenerativem chronischen Krankheiten (z.B. Asthma) indiziert.

 

Wenn Sie sich abgeschlagen oder deprimiert fühlen, ist eine Moxibustion Ihre Chance ein besseres Lebensgefühl zu entwickeln. Aber auch, wenn Sie körperliche Beschwerden plagen, kann Moxibustion eine gute Alternative für Sie sein. Kommen Sie in meine Heilpraxis und lassen Sie sich kompetent und individuell zum Thema Moxibustion beraten. Wecken Sie Ihre Lebensgeister, verbessern Sie Ihre Lebensqualität. Damit auch Sie sich künftig fitter und gesünder fühlen können.

Hier finden Sie mich

Naturheilpraxis Ute Spieck

Everser Dorfstr. 11
21279 Appel

Sprechzeiten

Telefonische Sprechzeiten sind

Montag und Freitag von

8:30 bis 9:00 Uhr

Telefon: 04165 2188960

 

Sie können auch über das Kontaktformular oder per Email mit mir in Kontakt treten.

Email: Ute.Spieck@t-online.de

 

 

Termine nach Vereinbarung

Ute Spieck